• Mit Fingerspitzengefühl und Trittsicherheit

          • Am 29.01.2024 absolvierten zwei Schülerinnen der Kletter-AG erfolgreich den Toprope-Schein. Der Toprope-Kletterschein richtet sich an alle Kletterneulinge und vermittelt alle Fertigkeiten, um bei bereits eingehängtem Seil klettern zu können. Vier weitere Schüler bestanden außerdem den Vorstieg-Schein, welcher das selbstständige Vorsteigen mit dem dazugehörigen Vorstiegssichern zum Ziel hat.

            Wir gratulieren!

          • „Mobbing - wenn Ausgrenzung einsam macht“ – Weimarer Kulturexpress gastiert erneut an der Bardoschule

          • Im letzten Jahr noch mit dem Stück „Drogen – von Gras zu Crystal“, konnte am 22.01.24 erneut der Weimarer Kulturexpress in der Turnhalle der Bardoschule für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen spielen.

            Diesmal zeigten die beiden Schauspielerinnen „Mobbing- wenn Ausgrenzung einsam macht“.

            Das Stück wurde bereits an 570 Schulen gespielt und beschäftigt sich mit den Fragen, wie Menschen zu Mobbing-Opfern werden, was Menschen dazu bringt, andere fertig zu machen, wie man sich als Opfer wehren kann und was man gegen Cyber-Mobbing tun kann.

            Erzählt wurde die Geschichte von Laura (Jahrgangsbeste) und Franzi (beliebte Klassensprecherin und Jahrgangszweite), die mit Beginn eines neuen Schuljahres und der Zusammenlegung zweier Klassen nebeneinandersitzen. Was als gute Sitznachbarschaft beginnt, entpuppt sich jedoch als Albtraum.

            Die beiden Darstellerinnen spielten sehr überzeugend, sodass man sich trotz der nur wenigen Requisiten sofort in die gespielten Personen und das Setting hineinversetzen konnte.

            Nach der einstündigen Aufführung kamen die Schülerinnen und Schüler mit den beiden Schauspielerinnen ins Gespräch. Fragen zum persönlichen Werdegang der Schauspieler wurden ebenso besprochen, wie Fragen zur Inszenierung und dem beeindruckenden Bühnenbild. Natürlich wurden auch Fragen und Inhalt des Stücks thematisiert und diskutiert.

            Möglich wurde der Besuch des Theaterstücks durch die Bezuschussung des Fördervereins der Bardoschule und der Schulsozialarbeit der Stadt Fulda. Im Unterricht besteht nun die Möglichkeit das Gesehene nachzuarbeiten und nochmal im Klassenverband ins Gespräch zu kommen.

            Auch diesmal eine gelungene Aufführung mit (hoffentlich) nachhaltiger Wirkung!

          • Tag der offenen Tür an der Bardoschule Fulda

          • Am Donnerstag, den 07.12.2023 fand von 16 bis 19 Uhr der Tag der offenen Tür an der Bardoschule Fulda statt. Dieser Tag richtete sich speziell an die zukünftigen Fünftklässler und bot ein vielfältiges Angebot aus allen Fachbereichen.

            Am Tag der offenen Tür konnten die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern einen ersten Einblick von der Bardoschule gewinnen. Für die Besucher war dies eine großartige Gelegenheit, um erste Gespräche mit Lehrkräften und der Schulleitung zu führen. Im Rahmen stattfindender Führungen, die von der Schulleitung geleitet wurden, konnten interessierte Schülerinnen und Schüler und deren Eltern das Schulgelände erkunden.

            Großen Anklang fanden die Experimente der Fachbereiche Physik, Chemie und Biologie und sorgten unter anderem für staunende Augen. Auch konnten die Besucher ihre künstlerischen und kreativen Fähigkeiten beim Töpfern und Nähen unter Beweis stellen - zur Freude aller Beteiligten, die ihre kleinen Kunstwerke folgend mit nach Hause nehmen konnten. Andrang herrschte aber auch bei den sportlichen Angeboten der Schule. Dazu wurden die Besucher in die große Sporthalle geführt, wo sie ein vielfältiges Sportangebot zum Mitmachen erwartete. Alle Besucher hatten die Chance das Sportklassenkonzept der Bardoschule kennen zu lernen, mit seinen vielfältigen sportlichen Kursangeboten im Ganztag, als auch dem speziell angepassten Klassenfahrtenkonzept, wozu das alpine Skifahren, Windsurfing und Kanufahren gehören.

            Der Fachbereich Musik, der ebenfalls am Tag der offenen Tür vertreten war, stellte im Musikraum der Schule alle Instrumente zum Ausprobieren aus. Ein Quiz forderte die Besucher auf, die Instrumente richtig zuzuordnen. Auch die Schülerinnen und Schüler, die lieber eine mathematische Herausforderung suchten, kamen an diesem Tag nicht zu kurz. An verschiedenen Stationen rund um das Thema Weihnachten konnten mathematische Figuren und Körper gebastelt, konstruiert und erraten werden.

            Für alle, die etwas mehr Entspannung suchten, war der Yogakurs an diesem Tag genau das Richtige. Entspannende Musik und eine gemütliche Atmosphäre luden Groß und Klein zum Mitmachen ein.

            Auch die Fachbereiche Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch waren an diesem Tag vertreten. Neben vielen Informationen rund um das Thema „Sprache“, konnten die Besucher ihr Sprachtalent bei einem Quiz unter Beweis stellen und viele Köstlichkeiten aus den jeweiligen Ländern probieren.

            Ein besonderes Augenmerk lag auf dem Bereich Inklusion, der sich an Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf richtet. Die Eltern nutzten die Gelegenheit, sich an diesem Tag über das Thema inklusive Beschulung zu informieren, während die Kinder ein selbst erstelltes Quiz ausprobieren konnten.

            Die Schülervertretung und der Förderverein sorgten an diesem Tag auch für das leibliche Wohl. So wurden nicht nur heiße Getränke und Waffeln verkauft, sondern auch mit tatkräftiger Unterstützung der Schülerinnen und Schüler auf dem großen Schulhof gegrillt.

            Eine Tombola mit kleinen und großen Preisen für die Besucher rundete den Tag ab.

            Für die Besucher und die Schule war es insgesamt ein erfolgreicher Tag.

          • Vorlesewettbewerb 2023 an der Bardoschule Fulda

          • Am 06.12.2023 fand an der Bardoschule Fulda der große Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Insgesamt traten fünf Schülerinnen und Schüler an, die bereits im Klassenentscheid die Lehrkräfte und Mitschüler von sich überzeugen konnten.

            In der ersten Vorleserunde stellten die fünf Schülerinnen und Schüler jeweils ein selbst ausgewähltes Buch vor, aus dem sie der Jury und einem kleinen Publikum eine spannende Textstelle vorlasen.

            Die Jury bestand aus dem stellvertretenden Schulleiter Herrn Hansche, den beiden Deutschlehrerinnen Frau Huge und Frau Heimrich, der Autorin Victoria Etzel und dem Vorjahressieger Dominik Dreifürst. Beim Vorlesen wurde unter anderem auf Lesefluss, Lesetempo und Betonung geachtet.

            Besonders beliebt bei den Schülerinnen und Schüler war die Buchreihe der drei ???.

            Alle jungen Vorleserinnen und Vorleser begeisterten mit ihrer Lesekompetenz und Textauswahl, so dass sie im zweiten Teil des Wettbewerbs die Aufgabe erhielten, einen fremden Text möglichst flüssig und ansprechend vorzutragen. Dazu wurde eine Textstelle aus dem Buch „Bald kommt der Weihnachtsmann“ ausgewählt.

            Da sich die Schülerinnen und Schüler ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten, musste sich die Jury für einen kurzen Moment zurückziehen, bevor sie die Sieger bekannt geben konnte. Schließlich setzte sich Fabian Silbermann (R6c) als bester Leser durch. Den zweiten Platz belegte Mia Moharib (R6b) und der dritte Platz ging an Constantin Magel (H6b).

            Alle Teilnehmer wurden für ihre Leistungen gelobt und erhielten am Ende kleine Preise. Wir gratulieren den Siegern ganz herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihre Teilnahme.

          • Winterliche Aussichten - Ein Ausflug der R9a in die Rhön

          • Vergangene Woche machte die Sportklasse R9a einen Ausflug in die winterliche Rhön. Mit einem Bus ging es nach Poppenhausen und anschließend wanderte die Klasse am Guckaisee vorbei auf die verschneite Wasserkuppe. Nach einer Stärkung in Form eines Mittagessens, baute die Klasse dann Schneemänner. Um 15 Uhr ging es dann zurück nach Fulda.

          • Information zur Bewertung schriftlicher Leistungsnachweise

          • Ab dem Schuljahr 2023/ 2024 gelten für alle hessischen Schulen verbindliche neue Richtlinien für die
            Bewertung der Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik bei schriftlichen Leistungsnachweisen (Klassenarbeiten, Lernkontrollen, Tests) in allen Unterrichtsfächern. Dabei orientieren sich die Lehrkräfte aller Fächer an den Vorgaben des Landes Hessen (VOGSV) und Ausführungen des Schulamtes Fulda. Im Zuge dessen wird ein einheitlicher Fehlerindex bei der Bewertung von schriftlichen Arbeiten in allen Unterrichtsfächern eingeführt, um die die Vergleichbarkeit und Transparenz in der Benotung der Rechtschreibleistungen zu stärken.

            Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Schreiben:

            Information zur Bewertung schriftlicher Leistungsnachweise an der Bardoschule.pdf

             

            Auch möchten wir Sie auf die Homepage des Hessischen Kultusministeriums verweisen:

          • MINT-Labortage an der Hochschule Fulda

          • Zweimal im Jahr öffnen die Labore der Hochschule für eine Woche ihre Türen, um Schulklassen aller Schulformen in eintägigen Workshops die Faszination von MINT nahezubringen.

            Die Klasse R9b besuchte am 27.09. mit ihrer Klassenlehrerin Frau Zwingmann die MINT-Tage der Hochschule Fulda. In diesem Jahr nahmen die Schülerinnen am Angebot der Hochschulbibliothek teil, das so zum ersten Mal im Programm der MINT-Veranstaltungen vorkam. Der Besuch war sehr interessant und kurzweilig. Die Schülerinnen konnten sich zunächst über ein Mystery Game in der Bibliothek am Campus und gleichzeitig im Katalog der Hochschul- und Landesleihbibliithek umsehen und die notwendigen Funktionsweisen einer Recherche spielerisch und im Wettbewerb kennenlernen. Im Anschluss an diesen ersten Block kam dann eine spannende Aufgabe zum Thema ISBN-Nummern und der dahintersteckenden Systematik. Auch diese Aufgaben wurden motiviert und zügig gelöst, sodass noch Zeit für einen Blick hinter die Kulissen war und so manch interessante Frage beantwortet werden konnte: Was passiert mit einem Buch, das zurückgeben wird und wie funktioniert die automatische Sortieranlage? Zum Abschied erhielten die SchülerInnen noch ein Präsent und eine Teilnehmerurkunde. Das Programm war sehr ansprechend und beim anschließenden Mittagessen in der Mensa konnte noch ein bisschen Campusluft geschnuppert werden. Insgesamt war dies wieder ein sehr gelungener MINT-Tag für die Klasse R9b, die bereits zum vierten Mal teilnahm.

          • Schulübergreifender Wandertag am Montag, den 02.10.2023

          • Aufgrund des schulübergeifenden Wandertages am Montag, den 02.10.2023, entfallen alle Ganztags- und Förderkurse. Sollten Sie eine Betreuung in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen und geben Sie diesen rechtzeitig Bescheid.

            Wir wünschen allen Klassen einen gelungenen und interessanten Wandertag!

          • Werkstatttage der 8. Klassen

          • Die 8. Klassen der Realschule führten auch dieses Jahr wieder Werkstatttage durch. In Kooperation mit dem BZL konnten die Schülerinnen und Schüler in Lauterbach verschiedene Berufsfelder praktisch erproben. So standen z.B. Pflege, Metallbau, Elektrotechnik, Gastronomie oder Fotographie auf dem Programm.

          • Anpassung der Unterrichtszeiten am Nachmittag

          • Liebe Schulgemeinde,

            aufgrund der „Richtlinie für ganztägig arbeitende Schulen in Hessen nach § 15 Hessisches Schulgesetz“ muss eine Mittagspause von 45 Minuten eingehalten werden. Daher wurden die Unterrichtszeiten nach 13.20 Uhr in diesem Schuljahr wie folgt verschoben:

            Mittagspause: 13.20 Uhr - 14.05 Uhr

            7. Stunde 14.05 - 14.50 Uhr

            8. Stunde 14.55 - 15.40 Uhr

            9. Stunde 15.40 - 16.25 Uhr

            Wir bitten um Beachtung und Verständnis für diese notwendige Maßnahme.

            SL- Team der Bardoschule

          • Willkommen an der Bardoschule! - Einschulung 2023/24

          • Für rund 90 neue Fünftklässler*innen begann am Dienstag, den 05.09.2023, der erste Schultag an der Bardoschule. Sie wurden in der offiziellen Einschulungsfeier von der Schulleiterin (komm.) Frau Schwan-Brosig, der Schulgemeinschaft und den aktuellen Sechstklässler*innen mit einem bunten, liebevoll arrangierten Programm begrüßt.

             

            Die unbeschwerte und fröhliche Stimmung des Miteinanders gab dem ersten Schultag an der neuen Schule die nötige Leichtigkeit und vetrieb manch zunächst verspürte Nervösität. Die Feierlichkeit verfehlte ihre Wirkung nicht. Es wurde viel gelächelt und brennende Fragen wie "Wie sieht meine Klasse aus?", "Ist meine Lehrerin nett?” und "Sind die anderen Kinder freundlich?” wurden schnell beantwortet, nachdem die Kinder in der Obhut ihrer Klassenlehrerinnen Frau Bonrat (H5a), Frau Bartsch (H5b), Frau Seibel (R5a), Frau Franke (R5b) und Frau Tchassona (R5c), in ihre Klassen entlassen wurden.

            Das Schulleitungsteam, alle Lehrkräfte sowie alle Schüler*innen der Bardoschule wünschen den Kindern, dass sie in den kommenden Wochen in ihren Klassen zusammenwachsen und das Leben der Schule prägen und sie
            zu einem farbenfrohen Ort machen. 

          • Willkommen im Schuljahr 2023/24!

          • Das neue Schuljahr beginnt und wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer gut erholt und mit Freude wieder in den Schulalltag starten. An dieser Stelle wünschen wir der ganzen Schulgemeinschaft wie auch unseren neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und alles Gute für die kommenden Wochen und Monate!