• Projektwoche 2023

          • Mit viel Interesse und Freude erlebten die Schülerinnen und Schüler der Bardoschule ihre Projekttage vom 17.- 20. Juli 2023. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, einmal anders miteinander zu arbeiten und zu lernen. Nachfolgend geben einige Projektgruppen einen kleinen Einblick in ihre umgesetzten Projekte.

             

             

            Die Projektgruppe "Wir gestalten unseren Schulteich neu" kümmerte sich um das Abpumpen und Ausräumen des alten Schulteichs. Der neue Schulteich der Bardoschule erstrahlt nun in neuem Glanz und wird mit dem ebenfalls umgestalteten und dekorierten Schulgarten zu einer Wohlfühloase.

            In der Projektgruppe "Vielfalt und Toleranz" beschäftigten sich die Jugendlichen mit den wichtigen Themen wie Rassissmus, Toleranz und Religion.

            Etwa 40 Bardoschülerinnen und Schüler konnten in der Projektgruppe "Minigolf" auf den 3 verschiedenen Minigolfbahnen ihr Können bei bestem Wetter unter Beweis stellen. Beim Abschlussturnier am Donnerstag siegte Marc Spengler aus der Klasse H8b.

            In der Projektgruppe Brettspiele erprobten die Schüler verschiedene Brett- und Kartenspiele. Neben einer Auswahl an zur Verfügung gestellten Spielen, durfte jeder Schüler sein Lieblingsspiel mitbringen, das dann bespielt wurde. Dabei kamen Schüler verschiedener Klassen und Jahrgangsstufen spielerisch miteinander in Kontakt und haben hoffentlich neue Freunde und Spielgefährten für die Freizeit gewonnen.

            Im Rahmen des Projektes wurde auch der Schulschachmeister der Bardoschule ermittelt. Filip Manasov (R9b) - rechts auf dem Foto im weißen Shirt zu sehen - gewann alle Partien und errang den Meistertitel. Den zweiten Platz belegte der Schulschachmeister des Vorjahres Mohaimen Joha (H7b). Mohaimen gewann fast alle Partien und musste sich nur Filip im direkten Duell geschlagen geben. Erfreulich war, dass alle Teilnehmer Siege für sich verbuchen konnten, so dass allen ein Erfolgserlebnis beschwert wurde.

            Eine weitere Projektgruppe gestaltete faszinierende Mosaik-Werke. Gemeinsam erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Kunst des Mosaiks.

            In der Gruppe "Stop-Motion-Filme" drehten Schülerinnen und Schüler eigene Filme. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten als Teams zusammen und verwendeten für ihre Filme Materialien wie Plastilin, Papier, Lego- und Playmobilfiguren. Die Bewegung von Objekten und Personen wird in Stop-Motion-Filmen dadurch hergestellt, dass Einzelaufnahmen von unbewegten Objekten angefertigt werden. Die Objekte und Personen werden anschließend nach jedem Foto geringfügig verändert. Durch das schnelle Hintereinanderreihen dieser Bilderreihen entsteht die Illusion einer Bewegung und hierdurch ein sogenannter Stop-Motion-Film.

          • Auzeichnungen für die Teilnahme am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ"

          • "Wir. Wie sieht Zusammenhalt aus?" - Unter diesem Motto stand die 53. Wettbewerbsrunde des Internationalen Jugendwettbewerbes "jugend creativ". Nach zahlreichen kreativen Einsendungen der Klassenstufen 5 bis 10 wurden am 06.07.2023 sechs Schülerinnen und Schüler der Bardoschule auf ortsebene ausgezeichnet und durften bei strahlendem Sonnenschein ihre Preise entgegennehmen.

            Jana Laubhahn (1. Platz)

            Nermin Oulachguer (1. Platz)

            Stefan Hohmann (1. Platz)

            Milena Schmitt (2. Platz)

            Christina Botsi (2. Platz)

            Alessandro Deluca (3. Platz)

            Nermin Oulachguer wurde zusätzlich mit einem zusätzlichen Förderpreis auf Landesebene ausgezeichnet.Herzlichen Glückwunsch an alle Siegerinnen und Sieger!

          • Berlin, Berlin…wir waren in Berlin: Abschlussfahrt der Klassen H9a und H9b

          • Vom 30.05.23 bis zum 02.06.23, gleich nach den Abschlussprüfungen, verbrachten die Klassen H9a und H9b mit ihren Klassenlehrerinnen Fr.Bartsch (H9b) und Fr.Tchassona(H9a) vier wunderbare Tage in Berlin. Nachfolgend ein Bericht der Klassen zum Ausflug.

            Die Abschlussfahrt startete am 30.05.23 mit einem ICE Richtung Berlin. Alle waren sehr aufgeregt und gespannt, was sie vor Ort erwartet. Bereits am ersten Tag gab’s die berühmtesten Kulturhighlights und die atemberaubenden Eindrücke: Spaziergang durchs Regierungsviertel, Besuch der Reichstagskuppel und des Mahnmals für die ermordeten Juden in Deutschland. Aber auch die ersten Fahrten mit Berliner S- und U-Bahn und die Shoppingzeit in der East-Side Mall mit leckerem Mittagessen vor Ort.

            Die Unterkunft in dem Industriepalast am Warschauer Platz, bot den Kids die Einblicke in das wahre Berlinerleben. Die berühmte East-Side Gallery am Spree Ufer, die Mercedes-Benz-Arena (mit drei nacheinander folgenden Konzerten von Helene Fischer) und die Oberbaumbrücke hinterließen großartige Eindrücke und Erinnerungen.

            Durch die dreistündige Führung durch Berlin konnten wir eine Vielzahl an Infos zur Kultur und Geschichte unserer Hauptstadt erfahren, aber auch die Insiderinfos einsaugen. Noch mehr Geschichte gab es dann in Time Ride Berlin, wo wir mit 3D Brillen in die Nachkriegszeit katapultiert wurden und „mit dem Bus die Zeitreise erlebt haben“

            Shopping durfte natürlich auch nicht fehlen und so erkundeten wir die größten Malls of Berlin: Potsdamer Playce, Mall of Berlin, Kudamm/Kaufhaus des Westens und die East Side Mall. Eine rockige Stimmung gab es beim Abendessen im Hard Rock Cafe und die craziest pictures entstanden im Studio of Wonders.

            Unsere Erinnerungen haben wir in dem Videoprojekt „Erinnerungsfilm“ festgehalten und warten gespannt auf das Ergebnis😉!

            And last but not least war der Disco-Besuch am letzten Abend vor unserer Abreise. Denn Berlin kennenzulernen ohne in sein Nachtleben einzutauchen wäre wie ein                                                 Abschlussball ohne Abschlusszeugnisse 😊!

            Nun freuen wir uns auf die letzten gemeinsamen Wochen!!!

          • Präparation im Biologieunterricht

          • Die Klasse R7b hat im Rahmen des Biologie-Unterrichts den Aufbau des Auges durchgenommen. Das Erlernte konnten die Schülerinnen und Schüler dann für das Sezieren von Schweineaugen anwenden.

          • Endspurt für unsere Abschlussklassen!

          • Auf diesem Weg möchten wir Euch für Eure Abschlussprüfungen nochmal viel Erfolg wünschen. Die gesamte Schulgemeinde drückt Euch allen die Daumen. Ihr schafft das! Wir glauben an Euch!

             

          • Die Klassen H5a und H5b in der Hochschul- und Landesbibliothek

          • Die Klassen H5a und H5b durften am 10.05.2023 an einer Lesung in der Hochschul- und Landesbibliothek Fulda teilnehmen. Gespannt lauschten die Klassen dem Autor Christopher Tauber, der aus seiner Graphic Novel „Die Drei ??? - Der Goldene Salamander“ vorlaß. Anschließend bekamen die Schüler*innen noch eine Führung durch die Bibliothek und durften es sich dort zum Lesen richtig bequem machen.

          • Die Klassen H5a und H5b auf Kennenlerntagen

          • Vom 02.05 bis zum 04.05.2023 waren die Klassen H5a und H5b mit der Schulseelsorge des Bistums Fulda auf Kennenlerntagen im Josef-Engling-Haus in Dietershausen.Bei zahlreichen Spielen, gemeinsamen Wanderungen und Projekten stand vor allem eins im Fokus: die Stärkung der Klassengemeinschaften! So konnten sich die Schüler*innen zum Beispiel beim gemeinsamen Bauen eines Bootes, dem Toben im Wald, verschiedenen Wahrnehmungsübungen und einer aufregenden Schatzsuche noch besser kennenlernen und gegenseitig unterstützen. Es waren ein paar schöne Tage, die allen viel Spaß gemacht haben.

          • Musicalfahrt nach Hamburg

          • Vom 26.03. - 27.03.2023 ließen sich einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 vom Musical-Welterfolg "König der Löwen" im Stage Theater im Hafen begeistern. Eine Erkundungstour durch die Hamburger Altstadt sowie Fischbrötchen standen selbstverständlich auch auf dem Tagesplan. Hier einige Eindrücke:

          • Nacht der Ausbildung in Fulda - am 11.05.2023 ab 16 Uhr

          • Am 11.05.2023 veranstaltet die Azubi Region Fulda die Nacht der Ausbildung.

            Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und willst mehr über deinen Traumberuf erfahren? Firmen und Institutionen aus den Bereichen Industrie/Produktion, Handwerk, Handel und Dienstleistung öffnen an diesem Tag ihre Tore und du kannst frei und ungezwungen diese Firmen besuchen, mit den dortigen Auszubildenden und den Ausbildern sprechen und dich umfassend vor Ort und aus der Praxis informieren. Kostenlose Shuttle-Busse bringen dich an diesem Tag in bis zu vier Unternehmen. Du kannst dir im Voraus die für dich passenden Unternehmen heraussuchen. Hierfür ist lediglich eine Anmeldung nötig. Ein Team begleitet dich den ganzen Abend und steht dir für Fragen zur Verfügung. Alternativ kannst du dir auch deinen eigenen Zeitplan zusammenstellen und eigenständig oder mit deinen Eltern in den Unternehmen vorbeischauen.

            Anmelden kannst du dich unter dem folgenden Link:

          • Ein Beitrag des WPU-Kurses 'Peers for Prevention': Besuch im Jugendtreff Fulda Galeria

          • Im WPU- Kurs 'Peers for Prevention' haben wir im ersten Halbjahr die Ausbildung zu Streitschlichtern absolviert. Als Abschluss dieser Ausbildung gönnten wir uns einen Besuch im Jugendtreff der Fulda Galerie mit gemeinsamem Pizzaessen. Zur Präventionsarbeit gehört auch eine sinnvolle Freizeitgestaltung und so blieben die Handys nach kurzer Diskussion in den Taschen und wir hatten viel Spaß beim Kickern, Dartspielen und Billard. Zuvor bekamen wir den Jugendtreff und die vielen Beschäftigungsmöglichkeiten gezeigt. Dazu gehören zum Beispiel auch ein Zockerzimmer mit Spielekonsole und tolle Programmangebote, welche auch in den Ferien angeboten werden. Wir waren überrascht und einige hatten Lust ihren Aufenthalt dort zu verlängern. Wir werden definitiv nochmal wiederkommen! Vielen Dank, dass wir da sein konnten und danke für die leckere Pizza, welche von Anke mit Liebe für uns handgemacht wurde!

          • Die R5b auf Kennenlerntagen

          • Die Klasse R5b durfte vom 21.03.2023 bis zum 23.03.2023 die Kennenlerntage mit der Schulseelsorge des Bistums Fulda im Ludwig-Wolker-Haus erleben. Gemeinsam auf dem Weg in eine starke und verlässliche Klassengemeinschaft haben die Schüler und Schülerinnen viel zusammen erlebt, was in Erinnerung bleibt. Von Talentblumen, über kleine Spiele, das Retten auf eine Eisscholle, eine Wanderung zum Stellberg, Türme bauen und Geschichten schreiben bis hin zum Komplimentemachen, war noch vieles mehr dabei. Auch die begleitenden Lehrkräfte konnten ihre Schüler:innen an diesen Tagen besser kennenlernen.Wir freuen uns darauf, das Erfahrene weiter in unseren Schulalltag einzubauen und hoffen, dass die positiven Erfahrungen weiter mitgetragen werden

          • Hergehört!

          • Du interessierst Dich für innovative Technik, willst Menschen Gehör schenken und mit neuen Hörwelten zu mehr Lebensqualität verhelfen? Werde Teil des Teams und melde Dich bei Trabert:

          • YOUR CHANCE

          • Am 24. März von 15:00 bis 18:00 Uhr veranstaltet die FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG in der Schleyerstraße 1, 36041 Fulda einen Bewerbertag für alle Schülerinnen, Schüler und Interessierten unter dem Motto „Burger|Roboter|Karriere“.YOUR CHANCE bietet die Möglichkeit viele Praktika-Bereiche, Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge kennenzulernen. Dabei kann man sich über die Programmierung von Robotern, die Entwicklung von Produktionsanlagen am Computer und weitere spannende Aufgaben und Berufe im gewerblichen, technischen oder IT-Bereich informieren. Des Weiteren werden Rundgänge und Speed-Datings mit unseren Ausbilderinnen und Ausbildern angeboten.

          • SchulKinoWochen Hessen

          • Die Klassen H7a, H7b und R7b haben am 13.03.2023 im Rahmen der Schulkinowochen die Vorstellung „Wo ist Anne Frank“ geschaut. Der Animationsfilm begeisterte die Schüler und Schülerinnen und regte viele von ihnen zum Nachdenken an. Das anschließende Filmgespräch gab zudem die Möglichkeit sich mit den wichtigen Ausschnitten des Films auseinanderzusetzen.

          • Ausflug in die Eissporthalle nach Lauterbach

          • Auch das Team 6 nutzte die Gelegenheit und unternahm am Dienstag, den 07.März 2023 mit der hessischen Landesbahn einen Ausflug in die Eissporthalle nach Lauterbach. Anfänger wie auch Profis konnten sich an diesem Tag auf dem Eis austoben. Der Spaß kam dabei bei allen Beteiligten - Schüler:innen wie auch Lehrkräften - nicht zu kurz, wie die folgenden Fotos beweisen:

          • Eisrutschen statt Unterricht

          • Am Mittwoch, den 22.02.2023 stand für die Klassen R7c, R7d und H8b kein Unterricht auf dem Programm, sondern ein Ausflug zu der Eissporthalle in Lauterbahn. Nachfolgend haben die Klassenlehrer:innen einige Impressionen zusammengetragen:

          • „Drogen - von Gras zu Crystal“ – Weimarer Kulturexpress gastiert an der Bardoschule

          • Endlich, nach einer coronabedingten Zwangspause, konnte der Weimarer Kulturexpress am 17.02.23 wieder in der Turnhalle der Bardoschule spielen.

            In diesem Jahr konnten die Schauspieler im Rahmen der Suchtprävention mit dem Stück „Drogen- von Gras zu Crystal“ von Katrin Heinke Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 und der Hauptschulklassen 8 in den Bann ziehen und zum Nachdenken anregen.

            Das Stück wurde bereits an 474 Schulen in ganz Deutschland gespielt und beschäftigt sich mit der Frage, „wie sich ein Mensch aus Neugier, Angst vor Problemen und dem Umgang mit falschen Freunden für ein Suchtmittel lieber vergessen möchte.“

            Erzählt wurde die Geschichte der Freundinnen Anne und Flo, die ihre Probleme durch zunächst Gras bzw. Cannabis, dann auch Chrystal Meth zu verdrängen versucht. Anne weiß nicht, wie sie mit der eskalierenden Situation umgehen soll und kann ein letztlich tragisches Ende trotz aller Bemühungen nicht verhindern.

            Die beiden Darstellerinnen spielten sehr überzeugend, sodass man sich trotz der nur wenigen Requisiten sofort in die gespielten Personen und das Setting hineinversetzen konnte.

            Nach der einstündigen Aufführung kamen die Schülerinnen und Schüler mit den beiden Schauspielerinnen ins Gespräch. Fragen zum persönlichen Werdegang der Schauspieler wurden ebenso besprochen, wie Fragen zur Inszenierung und dem beeindruckenden Bühnenbild. Natürlich wurden auch Fragen Inhalt des Stücks thematisiert und diskutiert.

            Bezuschusst wurde der Besuch des Theaterstücks durch den Förderverein der Bardoschule und die Schulsozialarbeit.

            Auch diesmal eine gelungene Aufführung mit nachhaltiger Wirkung!

          • AKTION „Herzen, für Menschen, die uns am Herzen liegen“

          • Anlässlich des Valentinstages verkauften Schülerinnen und Schüler des WPU- Kurses Töpfern, kleine getöpferte Herzchen, die mit einer Botschaft versehen, über die „Hauspost“ der Bardoschule, am Valentinstag an einen Menschen gesendet werden konnten, der einem am Herzen liegt.

            Natürlich wurden auch zahlreiche Herzen persönlich an einen lieben Menschen überreicht.

            Die Einnahmen dieser Verkaufsaktion in Höhe von 140 Euro wurden an „Ärzte ohne Grenzen“ gespendet und werden den Erdbebenopfern des Erdbebens vom 06. Februar im Nordwesten Syriens und im Süden der Türkei zugutekommen.

          • Kreisentscheid Vorlesewettbewerb der Fuldaer Schulen

          • Vorlesen und weiterkommen - Vom Klassenzimmer bis nach Berlin!

            Am 14.02.23 fand der 64. Kreisentscheid Vorlesewettbewerb der Fuldaer Schulen statt. Seit 1959 beteiligen sich rund 600 000 Kinder der 6.Klassen aller Schulformen an dem Wettbewerb. Die Schulsieger der 12 Fuldaer Schulen waren mit ihren Lieblingsbüchern dabei:

            Eva-Marie Dick (Marianum), Elias Karaguen (Freiherr-vom-Stein Schule), Dominic Dreifürst (Bardoschule), Giulie Emilia Bösel (Dr.Jordan), Jakob Kiel (Winfriedschule), Ruth Schneege (Marienschule), Romy Vey (Rabanus-Maurus-Schule), Emely Klostermeier (Brüder-Grimm-Schule), Joshua Schnitzer (Heinrich-von Bibra Schule), Maxim Misch (Konrad-Adenauer-Schule), Ariane Möller (Johannes-Kepler-Schule) und Zoey Zirkler (Von Galen-Schule).

            Die Teilnehmer machten es der Jury nicht leicht, indem sie gekonnt alle Beteiligten in die Welt der Bücher entführten. Die Jury bildeten dieses Jahr Dr. Albert Post (Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport), Dagmar Belz-Böhm (Geschäftsführerin der Buchhandlung „Paul und Paulinchen“), Peter Klingebiel (Fachhochschule Fulda/IT-Projekte) und Eva Scholl-Utz (Rathaus Buchhandlung). Jutta Sporer (Schulamt Fulda „Leseland Hessen“) moderierte und führte alle Anwesenden durch die Veranstaltung.

            Organisiert wurde der Kreisentscheid von der Bardoschule Fulda, unter der Leitung von Frau Schwan-Brosig, und fand in dem „Grünem Zimmer“ des Stadtschlosses statt.

            „Ein würdiger Raum für eine gelungene Veranstaltung“ (Fr.Belz-Böhm)

            Ruth Schneege ist die Siegerin des Vorlesewettbewerbs Kreisentscheid und fährt nun zu der nächsten Veranstaltung, dem Bezirksentscheid. Alle anderen Vorleser wurden ebenfalls mit einer Urkunde und einem Buch ausgezeichnet.

            Herzlichen Glückwunsch an alle Vorleser/innen!